Sonntag, 18. März 2012

Creativa 2012

Es ist ja nun wirklich still geworden auf meinem Blog. Es tut mir leid, aber leider kann man nicht immer wie man will.

Nun, gestern kam dann der erste Schritt zurück in das Bastlerleben. Ich war mit meiner Schwiegertochter auf der Creativa. Ich habe zwar einige Bilder gemacht, aber nicht genug darauf geachtet, dass die Menschen nicht gut zu erkennen sind. Und da ich niemanden gefragt habe, ob ich die Bilder benutzen darf, gibt es nun hier nichts außer dem Trollydepot und ein Bild meiner Beute zu sehen.

Hier aber zuerst ein kleiner Bericht.
Meine Schwiegertochter und ich sind gegen 08:30 Uhr vor den Messehallen angekommen und haben einen Parkplatz ganz in der Nähe des Einganges erwischt. Als wir uns in die Richtung der Kassen bewegten, schon das erste sehr nette Erlebnis. Eine Dame kam auf uns zu und schenkte uns 2 Ermäßigungkarten die sie übrig hatte. Ich weiß nicht nach welchen Kriterien sie uns ausgesucht hat, aber, falls sie zufällig das hier liest, nochmal eine dickes Dankeschön.

Vor den Kassen konnte man wieder erkennen, das der Mensch ein Herdentier ist :D. rechts Kassen, Mitte Eingang, links Kassen.  Vor den Kassen rechts standen die Leute Schlange und links die Kassen waren absolut leer. Wir waren die Ersten in der Reihe.

Nun eine Anmerkung an die Veranstalter:
 Bis zum Trollyverbot war die Eingangskontrolle direkt an den Türen zu den Messehallen und man konnte, wenn man zu früh da war, noch gemütlich im Messecafe frühstücken. Die inneren Rolltore waren unten und wurden erst zum Messebeginn geöffnet. Jetzt wurde die Eingangkontrolle nach innen verlegt, die Rolltore zu den einzelnen  Messehallen waren schon auf und man stand elend lange, eingeklemmt in einer Masse von Menschen, vor den Kontrollen. Warum bleiben die Rolltore nicht wie früher unten und die Menschenmassen verteilen sich in den Eingangshallen?

Hier ein kleiner Eindruck von einem der 3 Trolly-/Kofferdepots

Meine Schwiegertochter und ich haben uns dann tapfer durch die Messehallen geschlagen. So die ersten 2 Stunden ging es auch noch, aber dann wurde es wirklich voll. Meine Güte, man musste sich regelrecht zu den Ständen durchlagen. Ich glaube, das nächste Mal fahre ich wie früher wieder an einem Freitag. Es ist zwar auch dann irgendwann voll, aber nicht so wie gestern.  Gegen 14:00 Uhr haben meine Schwiegertochter und ich beschlossen, dass wir nach Hause fahren. Sie ist schwanger und ich bin wohl doch gesundheitlich noch etwas angeschlagen. In Halle 5 haben wir uns dann noch ganz kurz mit Bekannten getroffen und uns dann auf den Weg gemacht. Was wir nun überhaupt nicht bedacht haben, gestern Nachmittag hatte der BVB ein Heimspiel. Für den ersten 600 Meter vom Parkplatz herunter haben wir geschlagene 35 Minuten gebraucht.

Gekauft habe ich nicht viel. Mein GG kann stolz auf mich sein. Es hat aber großen Spaß gemacht zu schauen.

Hier nun ein Beutebild





So, das war es erstmal. Ich hoffe Ihr könnt nun wieder öfters von mir lesen

Liebe Grüße
Margret

1 Kommentar:

  1. ich wollte nur schnell mal einen lieben Gruß hier lassen!

    LG
    Annchen

    AntwortenLöschen